Ultraschall-Zahnbürste – Effektive Zahnsteinentfernung für Zuhause

Ultraschall-Zahnbürste - Effektive Zahnsteinentfernung für ZuhauseUltraschall-Zahnbürsten sind die einzigen Zahnbürsten auf dem Markt, die dazu in der Lage sind, Zahnstein zu entfernen. Und das auf schonende Art und Weise. Während Ihr Zahnarzt in seiner Praxis ein professionelles Ultraschallgerät verwendet, eignen sich Ultraschall-Zahnbürsten für den Gebrauch Zuhause.

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Ultraschall-Zahnbürsten funktionieren, worauf Sie bei der Verwendung achten sollten und wie zuverlässig sie Zahnstein tatsächlich entfernen.

Wie funktionieren Ultraschall-Zahnbürsten?

Der Ultraschall sorgt während des Putzens für zusätzliche Schwingungen. Sie putzen Plaque und Bakterien daher nicht nur mithilfe mechanischer Bewegungen fort, sondern zusätzlich durch die Schwingungen des Ultraschalls.

Das funktioniert so: Die Schwingungen des Ultraschalls führen dazu, dass sich auf molekularer Ebene Milliarden kleiner Bläschen in Bewegung setzen und nach und nach platzen. Das Platzen dieser Bläschen führt wiederum dazu, dass Bakterien, Plaque und Zahnstein mit enormen Kräften von Ihren Zähnen abgesprengt werden. Auch Verfärbungen durch Zigaretten, Kaffee und Co lassen sich so entfernen. Da dieser Vorgang jedoch auf molekularer Ebene stattfindet, bekommen Sie während des Putzens nichts davon mit.

Zur Verdeutlichung der Kraft einer Ultraschall-Zahnbürste hier eine Zahl: Ultraschall beginnt ab 1,6 Millionen Schwingungen pro Minute.

Der große Vorteil des Ultraschalls besteht darin, dass er auch die Zahnzwischenräume erreicht. Dies ist bei herkömmlichen und anderen elektrischen Zahnbürsten nicht der Fall. Sie sparen sich also die Benutzung von Zahnseide. Übrigens: Ultraschall-Zahnbürsten entfernen auch Zahnstein, der sich in den Zahnzwischenräumen gebildet hat. Das macht sie besonders praktisch.

Worauf muss man bei der Verwendung einer Ultraschall-Zahnbürste achten?

Grundsätzlich verwenden Sie eine Ultraschall-Zahnbürste genauso wie eine herkömmliche Zahnbürste. Die technischen Unterschiede zwischen einer normalen elektrischen Zahnbürste und einer Ultraschall-Zahnbürste beeinflussen nicht die Anwendung.

Viele Hersteller empfehlen, eine spezielle Zahnpasta zu verwenden, die für Ultraschall konzipiert wurde. Die Schwingungen sollen vom Gerät besser an die Zahnpasta übertragen werden. Das ist in unseren Augen allerdings nur Geldmacherei. Ultraschall benötigt lediglich Flüssigkeit. Diese wird durch Ihren Speichel und herkömmliche Zahnpasta zur Genüge bereitgestellt.

Einmal angeschaltet, führen Sie mit der Ultraschall-Zahnbürste die üblichen Putzbewegungen durch, die Sie sonst auch durchführen. Experten empfehlen, Ultraschall-Zahnbürsten nicht nur 3 Minuten lang zu benutzen, sondern 5 bis 6 Minuten. So stellen Sie sicher, dass Sie auch die Zahnzwischenräume genügend reinigen.

Ultraschall-Zahnbürsten eignen sich vor allem für empfindliches Zahnfleisch

Der Ultraschalleffekt dieser Zahnbürsten führt dazu, dass Bakterien und Zahnstein quasi ohne mechanische Bewegung entfernt werden. Ultraschall-Zahnbürsten eignen sich daher insbesondere für Menschen mit sehr empfindlichem Zahnfleisch.

Wer sollte auf die Verwendung von Ultraschall-Zahnbürsten verzichten?

Sie sollten keine Ultraschall-Zahnbürste verwenden, wenn Sie gerade eine Zahnspange tragen. Es kann nämlich passieren, dass der Ultraschall zu einer Lösung der Brackets von Ihren Zähnen führt.

Auch Patienten mit Herzschrittmachern müssen aufpassen. Der Ultraschall kann die Funktionsweise des Herzschrittmachers beeinflussen. Wenn Sie dennoch eine Ultraschall-Zahnbürste einsetzen möchten, sollten Sie vorher Ihren Arzt konsultieren, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wie teuer ist eine Ultraschall-Zahnbürste?

Ultraschall-Zahnbürsten sind eine recht teure Angelegenheit, wenn es darum geht, Zahnstein selbst zu entfernen. Für die meisten Geräte müssen Sie zwischen 100 und 200 € hinblättern. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass es sich auch tatsächlich um eine Ultraschall-Zahnbürste handelt.

Ansonsten lohnt sich der Kauf auch abseits der Zahnsteinentfernung. Ultraschall-Zahnbürsten reinigen schließlich zusätzlich die Zahnzwischenräume. Das ist insbesondere für Zahnseiden-Muffel eine gute Sache. Ihre Zähne werden es Ihnen danken.

Außerdem handelt es sich hierbei um eine Investition, die Sie jahrelang benutzen werden. Der Preis ist also in gewisser Weise gerechtfertigt.

Fazit: Ultraschall-Zahnbürsten – Teuer, aber effektiv

Wenn es darum geht, Zahnstein selbst zu entfernen, sind Ultraschall-Zahnbürsten das Mittel Ihrer Wahl. Sie sind zwar relativ teuer, dafür funktionieren sie hervorragend und reinigen auch Ihre Zahnzwischenräume. Sie stellen also die perfekte Investition in Ihre Zahngesundheit dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.