Interdentalbürste: Für saubere Zahnzwischenräume

Interdentalbürste: Für saubere Zahnzwischenräume

Die Interdentalbürste eignet sich perfekt für die Reinigung der Zahnzwischenräume. (Quelle: aslysun/shutterstock.com)

Viele Menschen haben in ihrem Leben von sogenannten Interdentalbürsten noch nie etwas gehört. Dabei handelt es sich um leicht anzuwendende Instrumente, mit denen Sie Ihre Zahnzwischenräume mit Leichtigkeit säubern können.

Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die Interdentalbürste daher etwas genauer vor. Wie verwendet man sie? Gibt es Nachteile, die man beachten sollte? Ersetzen die speziellen Bürsten vielleicht sogar die altbewährte Zahnseide? Die Antworten finden Sie hier.

Interdentalbürsten auf Amazon*

Warum die richtige Reinigung der Zahnzwischenräume so wichtig ist

Wer seine Zähne gründlich mit der Zahnbürste putzt, erreicht gerade einmal 70 Prozent der Zahnoberfläche. Die verbleibenden 30 Prozent – immerhin ein Drittel der Gesamtfläche – erreichen Sie mit einer normalen Bürste nicht. Gemeint sind damit vor allem die Zahnzwischenräume. Doch gerade an diesen Stellen setzen sich gern Speisereste und Plaque fest.

Werden die Zahnzwischenräume nicht ausreichend gereinigt, sammeln sich dort schädliche Bakterien, die zu Karies, Gingivitis, Mundgeruch und Zahnstein führen können.

Um lästigem und unansehnlichem Zahnstein vorzubeugen, gilt die einfache Regel: Ohne Plaque kein Zahnstein! Deshalb sollte die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume ein fester Bestandteil Ihrer Mund- und Zahnhygiene sein.

Was ist eine Interdentalbürste?

Zur effektiven Reinigung von Zahnzwischenräumen bietet der Handel sogenannte Interdentalbürsten (zu Deutsch: Zahnzwischenraumbürsten) an. Sie ermöglichen eine gründliche Reinigung von Zwischenräume, Brücken und festen Zahnspangen.

Bei einer Interdentalbürste handelt es sich um eine kleine Bürste, deren kurze Borsten spiralförmig um einen Metalldraht befestigt sind. Die Borsten sind sehr viel feiner als die einer Zahnbürste. Aus diesem Grund ist sie dazu in der Lage, auch enge und schwer zugängliche Stellen problemlos zu erreichen.

Verschiedenste Formen und Größen ermöglichen eine ideale Anpassung an die individuelle Beschaffenheit Ihrer Zähne. Folgende Ausführungen werden unterschieden:

  • Tannenbaumform mit breiter Hinterseite und spitzer Vorderseite
  • Flaschenform
  • Pinselform
  • Interdentalbürsten mit fest verankertem Griff zur einmaligen Verwendung
  • Auswechselbare Interdentalbürsten mit speziellem Schaft

Vor einer Anschaffung ist es durchaus sinnvoll, die Zahnzwischenräume zunächst vom Zahnarzt ausmessen zu lassen. Er kann Ihnen sagen, welche Größe die richtige für Sie ist und gleichzeitig Tipps für eine sachgerechte Verwendung geben.

Über die richtige Anwendung von Interdentalbürsten

Sie sollten Interdentalbürsten mindestens einmal täglich vor dem Zähneputzen verwenden. Die Verwendung erfolgt ohne Zahnpasta. Sie sollten ihre Bürste vor und nach der Reinigung lediglich mit Wasser abspülen. Nach spätestens zwei Wochen sollten Sie sie durch eine neue Bürste ersetzen.

  1. Greifen Sie die Interdentalbürste an der dafür vorgesehenen Halterung
  2. Führen Sie die Bürste von oben leicht schräg nach unten in den zu reinigenden Zahnzwischenraum ein. Ansonsten besteht die Gefahr, das Zahnfleisch zu verletzen.
  3. Bewegen Sie die Bürste fünfmal sanft hin und her. Im Idealfall spüren Sie bei der Bewegung einen leichten (immer angenehmen) Widerstand.
  4. Wiederholen Sie diesen Vorgang nun von der anderen Seite des Zahnzwischenraumes aus.
  5. Spülen Sie die Bürste unter fließendem Wasser ab. Reinigen Sie auf diese Weise alle Zwischenräume.
  6. Putzen Sie nun wie gewohnt die Zähne mit einer Zahnbürste.

Können Interdentalbürsten Zahnseide ersetzen?

Die Antwort auf die Frage, ob Interdentalbürsten Zahnseide ersetzen können, ist eine sehr individuelle. Sie hängt zum einen von der einfacheren Handhabung ab, zum anderen von der Größe der Zwischenräume.

Zur Reinigung größerer Zwischenräume eigenen sich Interdentalbürsten, bei engeren Stellen ist die Zahnseide klar im Vorteil. So ergänzen sich Zahnseide und Interdentalbürste überall dort, wo Backenzähne größere Zwischenräume aufweisen als die Frontzähne. Bei ausreichend großen Zahnzwischenräumen und sicherer Handhabung erweisen sich Interdentalbürsten als durchaus sinnvolle Alternative zur Zahnseide.

Welche Nachteile haben Interdentalbürsten?

Bei der Anwendung einer Interdentalbürste kann es beim erstmaligen Einsatz zu leichtem Zahnfleischbluten kommen. Bei sachgemäßer und regelmäßiger Anwendung sollten die Beschwerden jedoch rasch nachlassen.

Zudem kann eine falsche Bürstengröße bei der Anwendung Schmerzen verursachen. Bei Fragen und Unklarheiten sollte Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden.

Die Anwendung sollte stets mit großer Vorsicht vorgenommen werden, da die feinen Bürsten leicht abknicken. Dies kann zu Verletzungen und unerwünschten Folgeschäden führen.

Interdentalbürsten auf Amazon*

Fazit: Interdentalbürste ist eine sinnvolle Ergänzung

Die Interdentalbürste ist ein nützliches Instrument, wenn es darum geht, effektiv gegen Bakterien und Speisereste vorzugehen. Durch die gründliche Reinigung der Zahnzwischenräume wird Zahnbelag, Karies und Zahnstein effektiv vorgebeugt.

So erweist sich der tägliche Einsatz einer solchen Bürste als wirkungsvolles und leicht zu handhabendes Mittel zur Erhaltung der Zahngesundheit. Unterschiedliche Formen und Griffe erlauben zudem eine Anpassung an den individuellen Mundraums jedes Menschen.

Zuletzt aktualisiert: 04. Juni 2020