Zahnpasta gegen Zahnstein – Funktioniert die Zahncreme wirklich?

Zahnpasta gegen Zahnstein - Funktioniert die Zahncreme wirklich?Wenn man sich im Netz über Zahnstein informieren möchte, stößt man immer wieder auf eine spezielle Zahnpasta gegen Zahnstein. Diese Zahncreme wird häufig als Wundermittel bezeichnet, welches den Zahnstein ganz einfach während des Putzens abschmirgelt. Wenn man sie also jeden Tag verwendet, dürfte nie wirklich Zahnstein entstehen.

Leider handelt es sich hierbei um reines Marketing. Wenn sich der Zahnstein einmal gebildet hat, lässt er sich nicht mehr mithilfe irgendwelcher Zahnpasten wegputzen. Wenn sich einmal Zahnstein gebildet hat, müssen Sie größere Geschütze auffahren.

Wie soll Zahncreme gegen Zahnstein funktionieren?

Der Grundgedanke dieser speziellen Zahnpasten kommt nicht von ungefähr. Tatsächlich weist jede Zahnpasta einen speziellen Abrieb auf. Für gesunde Menschen empfiehlt sich ein mittlerer Abrieb, für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch ein weniger starker Abrieb.

Putzkörper, die sich in der Zahnpasta befinden, sind für diesen Abrieb verantwortlich. Putzkörper sind raue Objekte, mit denen Sie – in Kombination mit Ihrer Zahnbürste – den Zahnschmelz abschmirgeln. So lassen sich Plaque und Verfärbungen recht effektiv und mit wenig Aufwand entfernen.

Der Abrieb ist jedoch niemals stark genug, um Zahnstein zu entfernen. Die Marketing-Abteilung der jeweiligen Hersteller verkauft es zwar so – funktionieren tut es jedoch nicht.

Die Wahl der richtigen Zahnpasta

Wenn Sie über gesunde Zähne verfügen, ist die Wahl der richtigen Zahnpasta nicht ganz so wichtig. Wir empfehlen an dieser Stelle den Artikel von Stiftung Warentest. Sie sollten darauf achten, dass die Zahnpasta das Mineralsalz Fluorid enthält, das auch natürlicherweise in unserem Speichel vorkommt. Es härtet den Zahnschmelz zusätzlich aus und schützt ihn vor Karies.

Übrigens: Mittlerweile ist Fluorid in Verruf geraten, da ominöse Websites verbreitet haben, dass Fluorid für den Menschen hochgiftig sei. Das stimmt jedoch nicht. Lassen Sie sich keinen Unsinn einreden.

Spezielle Zahnpasta gegen Zahnstein gibt es zwar nicht, dafür ist Zahnpasta im Allgemeinen essenziell zur Vorbeugung. Mithilfe von Zahnpasta entfernen Sie schließlich den Zahnbelag, aus dem Zahnstein letztendlich überhaupt erst entsteht. Was an dieser Stelle jedoch wichtiger ist als die Zahncreme, ist die richtige Putztechnik.

Putztechnik wichtig bei Vorbeugung

Um Zahnstein effektiv vorzubeugen, sollten Sie beim Zähneputzen einige Grundregeln befolgen:

  • Täglich 2 bis 3 Mal die Zähne putzen
  • Mindestens 3 Minuten lang putzen
  • Keine Stellen auslassen
  • 1 Mal am Tag Zahnseide verwenden
  • Zahnpasta mit Fluorid verwenden

An dieser Stellen empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zum Thema Zahnstein vermeiden. Dort geben wir Ihnen die 5 besten Tipps an die Hand, mit denen Sie die Entstehung von Zahnstein im Keim ersticken.

Fazit: Spezielle Zahnpasta gegen Zahnstein gibt es nicht

Eine Zahnpasta gegen Zahnstein gibt es leider nicht. Stattdessen sollten Sie auf die zahlreichen anderen Möglichkeiten zurückgreifen, die Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie Zahnstein entfernen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.