Ist Zahnstein entfernen eine Kassenleistung?

Ist Zahnstein entfernen eine Kassenleistung?

In diesem Artikel beantworten wir die Frage, ob Zahnstein entfernen eine Kassenleistung ist oder nicht. (Quelle: bezikus/shutterstock.com)

Immer wieder herrscht bei Patienten Ungewissheit darüber, welche Leistungen beim Zahnarzt von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen deshalb, ob Zahnstein entfernen eine Kassenleistung ist oder nicht.

Und wenn ja: Wie oft darf man sich pro Jahr Zahnstein entfernen lassen?

Welche Leistungen bieten die gesetzlichen Krankenkassen ihren Kunden?

Grundsätzlich übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen pro Jahr die Kosten für zwei Kontrolluntersuchungen. Dabei geht es vor alle darum, medizinisch relevante Missstände zu beheben. Einige Beispiele dafür sind Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis.

Einmal im Jahr bezahlt die Krankenkasse auch die Zahnsteinentfernung. Alle zwei Jahre bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen zusätzlich die Parodontitis-Früherkennung.

Das macht für die Krankenkassen natürlich Sinn, da die Behandlung in einem späteren Stadium der Krankheit deutlich teurer wird.

Wie sieht es mit der professionellen Zahnreinigung aus?

Rein theoretisch handelt es sich bei der professionellen Zahnreinigung um eine Privatleistung. Sprich: Der Patient muss die Behandlung selber zahlen.

Aber: Viele Krankenkassen zahlen Ihren Kunden für die professionelle Zahnreinigung Zuschüsse oder manchmal sogar die gesamte Behandlung. Informieren Sie sich am besten bei Ihrer Krankenkasse, ob das auch bei Ihnen zutrifft.

Wie teuer ist eine professionelle Zahnreinigung?

Der Preis der professionellen Zahnreinigung richtet sich unter anderem nach der Anzahl Ihrer Zähne und nach der Schwierigkeit der Behandlung. Sie kann grundsätzlich zwischen 40 und 250 Euro kosten. Im Durchschnitt bezahlt man in Deutschland 80 Euro.

Was passiert bei einer professionellen Zahnreinigung?

Bei der Zahnreinigung werden sämtliche Zähne von Grund auf gereinigt und eventuell vorhandener Zahnstein entfernt. Auch die Reinigung der Zahnzwischenräume steht während der Behandlung im Fokus, da diese vom Patienten selbst häufig vernachlässigt werden.

Am Ende versiegelt der Zahnarzt die Zähne und behandelt sie abschließend mit Fluorid, um den natürlichen Zahnschmelz zu stärken.

Fazit: Ist Zahnstein entfernen eine Kassenleistung?

Die Frage lässt sich ganz klar mit ja beantworten. Einmal im Jahr bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Zahnsteinentfernung.

Wem das nicht genügt, der muss darüber hinaus eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen. Oder aber den Zahnstein selbst entfernen.

Zuletzt aktualisiert: 03. Juni 2020