Schmerzen nach Zahnsteinentfernung: Daran kann es liegen

Schmerzen nach Zahnsteinentfernung: Daran kann es liegen

Schmerzen nach der Zahnsteinentfernung sind äußerst unangenehm. Wir zeigen Ihnen, woran es liegen kann. (Quelle: Pixel-Shot/shutterstock.com)

Immer wieder klagen Patienten über Schmerzen nach der Zahnsteinentfernung. Aus diesem Grund haben wir im folgenden Artikel eine Liste möglicher Gründe erstellt.

Die gute Nachricht gleich vorweg: Die Schmerzen sind im Normalfall nur temporär und verschwinden mit der Zeit von ganz alleine wieder.

1. Überempfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte

Nach der Zahnsteinentfernung kann es sein, dass Ihre Zähne überempfindlich auf äußere Reize reagieren. Gemeint sind damit vor allem Hitze und Kälte. Das hat einen einfachen Grund: Zahnstein wirkt wie eine Art Schutzhülle, die sich im Laufe der Zeit um Ihre Zähne gelegt hat. Je weiter der Zahnstein fortgeschritten ist, desto eher fungiert er als Isolierung für den Zahn.

Die Folge: Sie spüren Hitze und Kälte direkt nach der Zahnsteinentfernung deutlich stärker als vorher. Doch keine Sorge: Ihre Zähne gewöhnen sich relativ schnell an den neuen Zustand. Die Überempfindlichkeit verschwindet mit der Zeit wieder. Konkret heißt das: Nach wenigen Stunden bis wenigen Tagen ist der Spuk vorbei.

2. Schmerzen durch Ultraschall

Bei Ultraschall handelt es sich um minimale Schwingungen in rascher Abfolge. Diese sprengen den Zahnstein in Kombination mit Wasserbläschen quasi vom Zahn herunter. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie hier.

Einige Patienten reagieren auf diese Schwingungen allerdings empfindlich. Sie werden als unangenehm bis schmerzhaft empfunden. Ist dies der Fall, kann eine Betäubung vor der Behandlung Abhilfe schaffen.

Der Grund für die Schmerzen: Die Schwingungen erreichen nicht nur den Zahnstein, sondern auch die Nerven und das Zahnfleisch. Diese werden durch die Behandlung gereizt.

Die Schmerzen können auch nach der Zahnsteinentfernung noch bestehen bleiben. Sollten sie nicht innerhalb weniger Tage verschwinden, sollten Sie erneut Ihren Zahnarzt konsultieren.

3. Lockere Zähne

Es kann passieren, dass der Patient nach der Zahnsteinentfernung über lockere Zähne klagt. Das kann zum einen an einer nicht entdeckten Parodontitis liegen. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung des Zahnbettes, die durch Bakterien ausgelöst wird.

Bei einer leichten Parodontitis festigen sich die Zähne im Idealfall von alleine wieder. Ihr Zahnarzt sollte die Situation in jedem Fall überwachen. Eventuell ist eine Behandlung notwendig, um die Zähne erneut zu festigen.

Doch warum sollten auf einmal überhaupt die Zähne locker sein? Der Zahnstein fungierte hier als eine Art Stabilisator. Zwar war die Parodontitis auch vorher schon existent, durch die stabilisierende Wirkung des Zahnsteins wurde sie aber nicht bemerkt.

Doch nicht immer handelt es sich um eine Parodontitis. Es kann passieren, dass die Zahnsteinentfernung selbst die lockeren Zähne verursacht, da sie das Gewebe reizt. Nach der Behandlung zieht sich das Gewebe allerdings wieder zusammen, sodass das Gefühl wieder verschwindet.

Fazit: Schmerzen nach Zahnsteinentfernung

Wie Sie sehen können, kann es für Schmerzen nach der Zahnsteinentfernung verschiedene Gründe geben. Im Normalfall sind diese jedoch nur temporär. Bleiben sie jedoch länger als ein paar Tage bestehen, sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt aufsuchen und das Problem abklären.

Zuletzt aktualisiert: 26. Mai 2020