Professionelle Zahnreinigung: Wie hoch sind die Kosten für die Behandlung?

Professionelle Zahnreinigung: Wie hoch sind die Kosten für die Behandlung?

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung können – je nach Patient – stark variieren. Alle wichtigen Infos erhalten Sie hier. (Quelle: Andrey_Popov/shutterstock.com)

Bei der professionellen Zahnreinigung (kurz: PZR) handelt es sich um keine gesetzliche Kassenleistung. Grundsätzlich müssen Sie eine solche Behandlung also aus der eigenen Tasche bezahlen.

Wie viel Sie dafür bezahlen und was Sie über die Kosten der professionellen Zahnreinigung sonst noch wissen sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Wie hoch sind die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung?

Laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung kostet eine professionellen Zahnreinigung in Deutschland im Durchschnitt zwischen 80 und 120 Euro.

Der Preis kann – je nach Aufwand – allerdings auch deutlich variieren. Wenn Sie die PZR zum Beispiel nur bei einem Teil der Zähne durchführen lassen, bezahlen Sie unter Umständen sogar weit unter 70 Euro. Wenn Sie die Zahnpflege in der letzten Zeit haben schleifen lassen, können es hingegen bis zu 250 Euro werden.

Wie genau setzen sich die Kosten zusammen?

Grundsätzlich gibt es 3 Faktoren, die die Kosten einer PZR bestimmen:

  • Anzahl der Zähne
    Je mehr Zähne der Zahnarzt bei der PZR reinigt, desto höher werden die Kosten. Wenn Sie Geld sparen möchten, bietet es sich an, nur die kritischsten Bereiche reinigen zu lassen. Setzen Sie sich am besten mit Ihrem Zahnarzt zusammen und besprechen Sie mit ihm, ob eine partielle PZR bei Ihnen sinnvoll ist.
  • Aufpreis durch zusätzliche Leistungen
    Bei der professionellen Zahnreinigung setzt der Zahnarzt nicht selten Methoden ein, die über das Spektrum einer typischen PZR hinausgehen. Diese Zusatzleistungen müssen Sie natürlich bezahlen. Der Aufpreis für diese Leistungen wird oben aufgeschlagen. Dazu zählt beispielsweise das Polieren der Füllungsränder oder auch die Fissurenversiegelung.
  • Arbeits- und Zeitaufwand
    Verschiedene Faktoren beeinflussen den Arbeits- und Zeitaufwand bei der PZR. Dazu zählen beispielsweise anatomische Besonderheiten, überdurchschnittlich viel Zahnstein oder besonders stark anhaftende Zahnbeläge. Auch ein massiver Würgereiz des Patienten, der die Reinigung in die Länge zieht, kann den Abrechnungssatz erhöhen.

Einen groben Überblick über die Kosten können Sie der folgenden Tabelle entnehmen. Je nach Zeitaufwand und Schwierigkeit kann der Zahnarzt verschiedene Sätze anwenden.

Kostenfaktor 1-facher Satz 2,3-facher Satz 3,5-facher Satz
Pro Zahn 1,57 Euro 3,62 Euro 5,51 Euro
Bei 32 Zähnen 50,24 Euro 115,84 Euro 176,32 Euro

Die Tabelle verdeutlicht außerdem, warum es günstiger für Sie sein kann, die PZR in regelmäßigen Abständen aufzusuchen. Denn wer seine Zähne regelmäßig professionell reinigen lässt, der kürzt die nächste Behandlung ab – sie wird also günstiger.

Übrigens: Pauschalpreise, Flatrates und besondere Schnäppchenangebote sind unzulässig.

Vergleichen Sie Preise und lassen sich einen Kostenvoranschlag geben

Sie sollten auch bei einer professionellen Zahnreinigung nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen.

Sie vertrauen Ihrem Zahnarzt zu 100 Prozent und müssen nicht auf jeden Euro achten? Dann ist der Vergleich für Sie vielleicht nicht so wichtig.

Wenn Sie jedoch aufs Geld achten möchten, schadet es nicht, im Vorfeld mehrere Zahnärzte aufzusuchen und entsprechende Kostenvoranschläge einzuholen.

Zuschuss durch gesetzliche Krankenkasse ist möglich

In der Theorie handelt es sich bei der professionellen Zahnreinigung um eine Privatleistung. Sie müssen die Behandlung also selbst bezahlen.

Da die PZR allerdings eine äußerst sinnvolle Behandlung darstellt, zahlen viele gesetzliche Krankenkasse anteilig etwas dazu. Zumindest einmal im Jahr. Informieren Sie sich vor dem nächsten Zahnarztbesuch also einfach mal bei Ihrer Krankenkasse. Fragen kostet schließlich nichts.

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für die professionellen Zahnreinigung für ihre Patienten normalerweise komplett. Das gilt auch für die meisten Zahnzusatzversicherungen.

Achtung: Wenn Sie sich von der Krankenkasse bezuschussen lassen, kann es sein, dass diese darüber entscheidet, bei welchem Zahnarzt Sie die Behandlung durchführen lassen.

Zahnsteinentfernung wird einmal im Jahr bezahlt

Die Zahnsteinentfernung ist eine Leistung, die in der professionellen Zahnreinigung steckt. Wenn es Ihnen nur darum geht, können Sie Ihren Zahnstein auch einmal im Jahr beim Kontrolltermin bei Ihrem Zahnarzt entfernen lassen. Hierbei handelt es sich um eine Kassenleistung.

Fazit: Kosten einer professionellen Zahnreinigung

Im Normalfall kostet eine PZR zwischen 80 und 120 Euro. Entscheidend sind dabei die Anzahl der zu behandelnden Zähne, der grundsätzliche Zeit- und Arbeitsaufwand und eventuell anfallende Zusatzleistungen.

Wer lediglich eine partielle Zahnreinigung durchführen lässt, der zahlt teilweise nur 40 Euro. Extremfälle hingegen bis zu 250 Euro.

Wenn es nur darum geht, Zahnstein zu entfernen, ist eine professionelle Zahnreinigung unnötig. Stattdessen empfehlen wir den jährlichen Kontrolltermin beim Zahnarzt.

Quellen

https://www.dentolo.de/ratgeber/professionelle-zahnreinigung-kosten/

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/aerzte-und-kliniken/was-kostet-eine-professionelle-zahnreinigung-12916

Zuletzt aktualisiert: 07. Juli 2020