Mundspülung gegen Zahnstein: Sinnvoll oder nicht?

Mundspülung gegen Zahnstein: Sinnvoll oder nicht?

In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, wie sinnvoll die tägliche Mundspülung gegen Zahnstein ist. (Quelle: New Africa/shutterstock.com)

Für viele Menschen gehört die tägliche Mundspülung zur Zahnpflege dazu. Sie sorgt für einen frischen Atem und wirkt effektiv gegen Zahnbelag und schädliche Bakterien. Aber hilft eine Mundspülung auch gegen Zahnstein? Wir haben die Antwort für Sie.

Mundspülungen auf Amazon*

Welche Effekte hat die Mundspülung?

Mundspülungen enthalten meist viele verschiedene Inhaltsstoffe. Menthol, Fluorid und Eucalyptol sind nur drei Stoffe, die häufig enthalten sind. Die Effekte, die diese Inhaltsstoffe herbeirufen, sind normalerweise die folgenden.

  • Lockern den Zahnbelag (Plaque)
  • Töten Keime ab, die für die Entstehung von Zahnstein verantwortlich sind
  • Fördern die Remineralisation des Zahnschmelzes
  • Beugen Karies und anderen Erkrankungen vor

Der große Vorteil von Mundspülungen liegt darin, dass Sie problemlos Stellen wie die Zahnzwischenräume erreichen. Hier kommt man mit der Zahnbürste oft nicht ran und vernachlässigt diese Stellen deshalb bei der täglichen Zahnpflege.

Die Stiftung Warentest hat die Vorteile von Mundspülungen bereits bestätigt. Beim Kauf der Spülung sollten Sie aber unbedingt darauf achten, welches Produkt Sie erwerben. Nicht alle Mundspülungen sind gleich gut.

Wie verwendet man Mundspülungen?

Sie sollten die Mundspülung zweimal am Tag verwenden. Im Idealfall einmal morgens und einmal abends. Dabei nehmen Sie zuerst 10 bis 20 Milliliter der Spülung unverdünnt in den Mund auf. Anschließend spülen Sie für 30 bis 60 Sekunden ordentlich durch. Danach spucken Sie die Mundspülung einfach aus. Fertig.

Helfen Mundspülungen direkt gegen Zahnstein?

Zahnstein ist grundsätzlich mineralisierter Zahnbelag, der sich nicht so leicht entfernen lässt. Da hilft auch die beste Mundspülung nicht. Durch eine einfache Mundspülung wird sich der Zahnstein nicht einfach so auflösen und von Ihren Zähnen abfallen.

Mundspülungen sind allerdings die ideale Methode, wenn es um die Vermeidung von Zahnstein geht. Sie bekämpfen mit der Anwendung viele Ursachen von Zahnstein. Sie töten zum einen die entsprechenden Bakterien ab – zum anderen lösen Sie den Zahnbelag, der sich auf Ihren Zähnen befindet. Das ist insbesondere an solchen Stellen wichtig, die Sie nicht so einfach mit Ihrer Zahnbürste erreichen.

Aber Achtung: Die Mundspülung ersetzt nicht das tägliche Zähneputzen. Sie sollten sie lediglich als sinnvolle Ergänzung zur üblichen Zahnpflege ansehen.

Mundspülungen auf Amazon*

Fazit: Mundspülung gegen Zahnstein

Eine Mundspülung gegen Zahnstein gibt es so direkt nicht. Mundspülungen bekämpfen allerdings massiv die Ursachen von Zahnstein. Es handelt sich also um eine indirekte Methode.

Wir können daher eine Empfehlung für die Verwendung von Mundspülungen aussprechen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie regelmäßig unter Zahnstein leiden oder nicht. Spülungen helfen jedem Menschen bei der täglichen Zahnpflege und beugen diversen Krankheiten vor.

Zuletzt aktualisiert: 18. Mai 2020